mobiles Siegel
10.288
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton FacebookButton Google+Logo Klick-dein Community


Zimmerer im Kreis Wiesbaden

Anzeige
Infos zu Holzbau Paul GmbH

Holzbau Paul GmbH

Dotzheimer Straße 131
65197 Wiesbaden


Infos und Angebote


Anzeige


Hessen


Jetzt als Zimmerer auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
55246 Mainz-Kostheim Mainz-Kostheim
65187 Wiesbaden Biebrich, Wiesbaden
65189 Wiesbaden Biebrich, Wiesbaden
65191 Wiesbaden Bierstadt, Sonnenberg, Wiesbaden
65193 Wiesbaden Sonnenberg, Wiesbaden
65197 Wiesbaden Biebrich, Dotzheim, Wiesbaden
65199 Wiesbaden Biebrich, Dotzheim, Frauenstein, Wiesbaden
65201 Wiesbaden Dotzheim, Frauenstein, Schierstein
65203 Wiesbaden Biebrich, Mainz-Amöneburg, Schierstein
65205 Wiesbaden Biebrich, Bierstadt, Delkenheim, Erbenheim, Igstadt, Mainz-Amöneburg, Nordenstadt, Wiesbaden
65207 Wiesbaden Auringen, Bierstadt, Breckenheim, Heßloch, Igstadt, Kloppenheim, Medenbach, Naurod, Nordenstadt, Rambach, Sonnenberg

Wussten Sie schon?

Wiesbaden - Vorteile der Wanderschaft eines Zimmermann

Zimmerei / Zimmermann Die Wanderschaft eines Zimmermann ist nicht nur körperlich sehr anstrengend und zehrend, nein sie bildet auch Geist, Charakter und handwerkliche Fähigkeiten des Gesellen. Es gibt einige Punkte die dafür sprechen auf Walz zu gehen. Natürlich ist es interessant und sehr lehrreich sich im Rahmen alter Traditionen zu bewegen und auf diese Weise in einem Beruf ausgebildet zu werden. Weiterhin bildet sich Schritt für Schritt und von Stadt zu Stadt die Persönlichkeit des Zimmermanns. So ist er darauf angewiesen offen zu sein und sich persönlich bei potentiellen Arbeitgebern vorzustellen. Er lernt sehr viele neue und interessante Menschen kennen und darf sich mit anderen Gesellen gemeinsam zusammenfinden um Freundschaften für das ganze Leben zu finden. Generell wird es Reisenden nachgesagt einen breiten Horizont zu erlangen, dies trifft selbstverständlich auch für die Wanderschaft eines Zimmerer zu. Viele Zimmerer verbleiben nicht in Deutschland sondern wandern, gerade in der kalten Jahreszeit, auch nach Frankreich, Spanien oder gar bis auf andere Kontinente, selbstverständlich auf einem Schiff auf dem sie sich als Arbeitskraft zur Verfügung stellen könnten.