10.424
eingetragene Partner


Unternehmen eintragen!
Button YouTubeButton Facebook


Zimmerer in Bünde, Löhne im Kreis Herford



Bitte wählen Sie Ihre Postleitzahl oder Ihren Ort aus, um zu einem Zimmerer oder Zimmerei zu gelangen. Mit einem "Klick" auf Nordrhein-Westfalen kommen Sie zurück zur Kreisseite.

Nordrhein-Westfalen


Jetzt als Zimmerer auf unserer Plattform eintragen!
Unternehmen eintragen!
32049 Herford Falkendiek, Innenstadt, Schwarzenmoor
32051 Herford Diebrock, Eickum, Herringhausen, Innenstadt, Laar, Stedefreund
32052 Herford Elverdissen, Innenstadt, Schwarzenmoor
32120 Hiddenhausen Eilshausen, Hiddenhausen, Lippinghausen, Oetinghausen, Schweicheln-Bermbeck, Sundern
32130 Enger Belke-Steinbeck, Besenkamp, Dreyen, Enger, Herringhausen, Oldinghausen, Pödinghausen, Siele, Westerenger
32139 Spenge Bardüttingdorf, Hücker-Aschen, Lenzinghausen, Spenge, Wallenbrück
32257 Bünde Ahle, Bustedt, Bünde, Dünne, Ennigloh, Holsen, Hunnebrock, Hüffen, Muckum, Spradow, Südlengern ...
32278 Kirchlengern Häver, Kirchlengern, Klosterbauerschaft, Quernheim, Rehmerloh, Stift Quernheim, Südlengern
32584 Löhne Gohfeld, Löhne, Mennighüffen, Obernbeck, Ulenburg
32602 Vlotho Exter, Uffeln, Valdorf, Vlotho

Wussten Sie schon?

Herford - Voraussetzungen für die Walz eines Zimmermann

Zimmerei / Zimmermann Wer in prächtiger Tracht und den Traditionen gemäß durch die Lande reisen und seine Arbeitskraft feil bieten möchte, der sollte einige Voraussetzungen erfüllen. Formell ist es wichtig, dass man bereits Geselle im entsprechenden Handwerk ist um die Wanderschaft antreten zu können. Man sollte in den kommenden Jahren ohne weiteres diverse Verpflichtungen vernachlässigen können, will heißen, keine dringlichen, wie beispielsweise Geldschulden, haben. Für Eltern oder Verheiratete ist diese Form des Lebens nicht gerade geeignet. Weiterhin ist es wichtig offen auf Menschen zugehen zu können und kontaktfreudig zu sein, da es Aufgabe des Zimmerer auf Wanderschaft ist sich selbst Arbeit zu besorgen. Bedingung hierfür ist es, sich persönlich vorzustellen und keinesfalls schriftlich zu bewerben. Nicht zwingend vorgeschrieben, aber zweifelsfrei anzuraten ist es sich im Vorfeld eingehend über das eigene Vorhaben zu informieren um sich der kommenden Aufgaben und Mühen bewusst zu sein.